am rande...

Mitglied werden!

Newsletter

termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Zurück

SPD in Sorge FR

03.03.2009

Postfiliale in Arheilgen soll schließen

Nach Auskunft des Magistrats plant die Deutsche Post für Sommer 2009, ihre Filiale in Arheilgen in eine privat geführte sogenannte Partner-Filiale umzuwandeln. Diese Information hat der Vorsitzende der SPD Arheilgen, der Stadtverordnete Hanno Benz, als Antwort auf eine Kleine Anfrage von Oberbürgermeister Walter Hoffmann (SPD) erhalten.

 
"Weiterhin hat die Stadt mitgeteilt, dass die Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger auch nach der Umwandlung in vollem Umfang erhalten bleiben werden und sogar wahrscheinlich in Bezug auf die Öffnungszeiten verbessert werden können", sagt Benz. "Wir werden dies genau beobachten und uns dafür einsetzen, dass die Postleistungen vor Ort auf alle Fälle erhalten bleiben." Arheilgen benötige eine Post, die gut erreichbar sei. "Es kann nicht sein, dass alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils in die Stadt fahren müssen, um ein Paket verschicken zu können." Gerade für ältere und weniger mobile Menschen stelle dies eine starke Einschränkung dar.

 
Es sei zu erwarten, dass immer mehr Postfilialen in Stadtteilen in Partnerfilialen umgewandelt würden. Dies seien die spürbaren Auswirkungen der auf bundespolitischer Ebene getroffenen Entscheidung die Post zu privatisieren, schreibt nach Mitteilung der SPD Hoffmann weiter. "Die Umsetzung der Strategie erfolgt Filiale für Filiale, um Widerstände möglichst zu minimieren", heiße es in der Antwort auf die Anfrage. Hoffmann kündigt an, das Gespräch mit der Deutschen Post suchen zu wollen, um den Erhalt der Postdienstleistungen in Arheilgen sicherzustellen.