am rande...

Mitglied werden!

Newsletter

termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Zurück

SPD fordert: Soziale Demokratie stärken statt Klientelpolitik

13.01.2010

SPD-Landesvorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel am Sonntag (17.Januar) beim SPD Neujahrsempfang im Löwen

Thorsten Schäfer-Gümbel

„Gerade bei der Bewältigung der Krise gilt es, die soziale Demokratie zu
stärken und Klientelpolitik für die Besserverdienenden zu verhindern“, so
der Arheilger SPD-Vorsitzende Hanno Benz zu den politischen Aufgaben der
Sozialdemokraten im Jahr 2010. Was dies in der Tagespolitik bedeutet, wird
die SPD auf ihrem diesjährige Neujahrsempfang am kommenden Sonntag
(17.Januar) um 11.00 Uhr im Jugendstilsaal des Bürgerhauses „Zum goldenen
Löwen“ (Frankfurter Landstraße 153) verdeutlichen. Hierzu sind neben den
Parteimitgliedern auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger
eingeladen.

Hauptredner des diesjährigen Neujahrsempfangs ist der
SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel. Er wird zur Erneuerung der
SPD auf Landes- und Bundesebene sprechen und eine erste Bilanz der
schwarz-gelben Koalitionsregierungen in Hessen und im Bund ziehen.
Kommunale Themen stehen im Mittelpunkt der Reden von Bürgermeister
Wolfgang Glenz sowie des örtlichen Partei- und Fraktionsvorsitzenden im
Stadtparlament Hanno Benz. Gemeinsam werden sie am Ende der Veranstaltung
die diesjährigen Parteijubilare ehren.

Unterschriftensammlung „Nachtflugverbot jetzt!“
Während des Empfangs werden die Arheilger Sozialdemokraten Unterschriften
für  die landesweite Aktion „Nachtflugverbot jetzt!“ sammeln. Damit soll
die Landesregierung aufgefordert werden, keinen Wortbruch beim Ausbau des
Frankfurter Flughafens zu begehen.

„Unser Land braucht einen handlungsfähigen Staat und eine starke SPD. Nur
so können wir Arbeitsplätze sichern, Lebensqualität erhalten und über eine
vorausschauende Bildungs- und Umweltpolitik unser Land  zukunftssicher
machen“, so Hanno Benz. Hierfür brauche Darmstadt und das ganze Land
„Sozialdemokraten, die wissen, wo die Menschen der Schuh drückt“.

Sozialdemokraten der ersten Stunden - Jubilarehrungen
Zu den ersten Sozialdemokraten, die gleich nach der Befreiung vom
Faschismus, für den Aufbau der sozialen Demokratie angepackt haben, steht
Georg Borger. Er gehört seit 1945 der SPD an und kann in diesem Jahr sein
65. Parteijubiläum begehen. Aus gesundheitlichen Gründen kann dieser
Jubilar nicht an der Feierstunde im „Löwen“ teilnehmen. Für 60-jährige
bzw. 50-jährige Parteimitgliedschaft werden Werner Tiedtke und Hansfred
Glenz geehrt. Auf 40-jährige Parteimitgliedschaft können Wilfried Heger
und Roman Röhrig zurückschauen. Birgit Kornnagel trat vor 25 Jahren der
Partei der sozialen Demokratie bei. „Die langjährigen Mitglieder
verkörpern unser Engagement soziale Gerechtigkeit, Freiheit und
Bürgernähe“, so die Arheilger SPD in ihrer Einladung zum Empfang.
Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung erneut vom Jazz-Trio.