am rande...

Mitglied werden!

Newsletter

termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Zurück

SPD - Arheilgen funktioniert Wahlplakate um / Antrag an den Magistrat eingebracht

10.09.2002

Freiwillig Tempo 30 auf der Jägertorstraße

Mehr LKWs, mehr Durchgangsverkehr mit unangepasster Geschwindigkeit und deutlich mehr Lärm müssen die Anwohner der Messeler Straße und der Jägertorstraße ertragen, seitdem das Tempolimit auf diesen Arheilger Verkehrswegen per Gerichtsentscheid aufgehoben wurde.

„Besonders im Berufsverkehr ist die Überquerung der Jägertorstraße für Kinder und ältere Menschen eine Gefahr. Hier hat ein Gericht am grünen Tisch entschieden, ohne die tatsächlichen Verhältnisse zu kennen,„ erklären die Arheilger SPD-Vorsitzenden Hanno Benz und Jürgen Hein.

Schnell und unbürokratisch haben die Sozialdemokraten deshalb reagiert und einige Wahlplakatständer umfunktioniert: An Stelle des Konterfeis von Walter Hoffmann kleben dort nun Plakate mit der Aufforderung „Freiwillig Tempo 30. Der Kinder wegen.„

„Wir wollen damit auf das Gefahrenpotential aufmerksam machen”, so die sozialdemokratischen Kommunalpolitiker. „Der Appell an die Vernunft der Autofahrer werde aber wohl nicht ausreichen. Deshalb streben wir die Wiedereinführung eines Tempolimits in diesen Wohngebieten an. „ Erfreut zeigen sich die Sozialdemokraten, dass nun auch die örtliche CDU die Forderungen nach der Errichtung einer Ampelanlage zur Schulwegsicherung an der Jägertorstraße unterstützt, falls die generelle Tempobegrenzung nicht wieder realisiert werden kann.

„Sinnvollerweise sollte diese Bedarfsampelanlage im Bereich der Bushaltestelle am Trinkbrunnenpfad errichtet werden,„ meint der Stadtverordnete Hanno Benz, der mit seinem SPD-Fraktionskollegen Horst A. Härter hierzu bereits einen Antrag in die nächste Stadtverordnetenversammlung eingebracht hat. Darin wird der Magistrat der Stadt Darmstadt aufgefordert, die Möglichkeiten der Wiedereinführung eines Tempolimits zu überprüfen. Falls dies nicht möglich sei, solle umgehend eine Bedarfsampelanlage errichtet werden. Auf den richtigen Ort der Ampelanlagen werde man sich sicherlich schnell mit den Verkehrsfachleuten der Verwaltung und den Kollegen der Opposition einigen können, so die Arheilger SPD-Stadtverordneten.