am rande...

Mitglied werden!

Newsletter

termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Zurück

Kein Bücherbus, keine Stadtteilbibliothek: Wird Arheilgen weiter abgehängt?

28.06.2016

SPD Arheilgen fragt nach Magistratsplänen

Stadtteilbibliothek Arheilgen

„Das wäre mit einer Stadtteilbibliothek nicht passiert“, stellt die stellvertretende Vorsitzende der SPD Arheilgen, Karin Dobelmann, fest. Der Bücherbus ist zurzeit nicht einsatzbereit, da er seit Anfang Juni wegen eines Unfallschadens in Reparatur ist und seitdem komplett ausfällt. Dies bedeutet, dass jetzt schon seit über zwei Wochen für niemanden im Stadtteil die Möglichkeit besteht, Bücher auszuleihen. Menschen, die nicht so mobil sind und einfach zum Ausleihen in die Stadt fahren können, sind damit bis auf weiteres abgehängt. „Dies zeigt einmal mehr,  dass der Bücherbus kein gleichwertiger Ersatz für eine Stadtteilbibliothek ist“, so Dobelmann.

Arheilgen braucht wieder eine Stadtteilbibliothek
Die Stadtteilbibliothek war ein fester Bestandteil von Arheilgen und ein sozialer generationenübergreifender Treffpunkt, der mit der Schließung verloren gegangen ist. „Deshalb braucht Arheilgen wieder eine Stadtteilbibliothek. Wir benötigen qualifizierte und wohnortnahe Angebote im Bildungsbereich und in der Leseförderung vor allem für Kinder und Jugendliche. Bildung braucht kurze Wege. Dies geht nur mit dem entsprechenden Personal und Räumen“, erklärt der Vorsitzende der SPD Arheilgen Hanno Benz. Mit der Schließung der Stadtteilbibliothek wurde nur an einem gespart: nämlich an der Lebensqualität in Arheilgen.
   
Neuer Schandfleck in Arheilgen muss beseitigt werden
Die Arheilger Stadtteilbibliothek steht seit ihrer Schließung im März 2013 durch die grün-schwarze Stadtregierung leer. Seit dem 1. Juli 2014 ist der Bauverein für das Gebäude zuständig. Ziel war es, die Liegenschaft zügig zu entwickeln, wie es in der Antwort einer Kleinen Anfrage des ehemaligen Stadtverordneten und Vorsitzenden der SPD Arheilgen Hanno Benz vom November 2014 hieß. Nur passiert ist bislang noch nichts außer das mittlerweile ein Zettel am Schaufenster ankündigt, dass die Räumlichkeiten vermietet seien und voraussichtlich zum 3. Quartal 2016 bezogen werden sollen. „Wir wollen endlich wissen, wann der Leerstand an dieser zentralen Stelle in Arheilgen endlich beseitigt wird und warum dies so lange dauert “, so die stellvertretende Vorsitzende der SPD Arheilgen Karin Dobelmann.
   
Weitere Pläne für Arheilgen
Außerdem will die SPD Arheilgen wissen, welche Pläne der Magistrat  für den Stadtteil hat und was weiter vorgesehen ist. Die bestehende gute Infrastruktur vor Ort muss erhalten bleiben. Arheilgen ist ein gut funktionierender Stadtteil, der nicht kaputt gespart werden darf, denn was nützt es der Stadt, wenn am Ende die Finanzen stimmen, aber die Lebensqualität im Stadtteil nicht mehr vorhanden ist?