am rande...

Mitglied werden!

Newsletter

termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Zurück

Fraktion vor Ort: SPD-Fraktion besucht die Arheilger Post in den neuen Büroräumen

22.07.2014

v.l.n.r.: Heinrich Hausmann, Moritz Röder, Hanno Benz, Walter Schmidt, Horst Adalbert Härter, Karin Dobelmann, Bernd Hassenzahl und Sebastian Zils vor den neuen Büroräumen der Arheilger Post.
v.l.n.r.: Heinrich Hausmann, Moritz Röder, Hanno Benz, Walter Schmidt, Horst Adalbert Härter, Karin Dobelmann, Bernd Hassenzahl und Sebastian Zils vor den neuen Büroräumen der Arheilger Post.

Die SPD-Fraktion hat die Arheilger Post an ihrem neuen Standort in der Röntgenstraße in Arheilgen besucht, wo nicht nur die Zeitung erstellt wird, sondern auch verschiedene Druckerzeugnisse wie Aufkleber, Flyer oder Banner produziert werden. Empfangen wurden die Fraktionsmitglieder von Bernd Hassenzahl und Sebastian Zils, den Geschäftsführern des Medienverlages printdesign24.

Seit 2009 ist die printdesign24 GmbH Herausgeber der Arheilger Post sowie des Erzhäuser Anzeigers. Zusammen erreichen sie 20.500 Haushalte. Außerdem erscheint die Arheilger Post jede Woche online zum Download und kann auch per E-Mail bezogen werden. „Die Arheilger Post ist eine wichtige Informationsquelle für die Menschen in Arheilgen, Wixhausen und Kranichstein.Die Wochenzeitung ist in den Stadtteilen fest etabliert und ist aus Arheilgen, Kranichstein und Wixhausen nicht mehr weg zu denken“, so die Arheilger Stadtverordneten Horst Adalbert Härter, Walter Schmidt und der Stadtverordnete Moritz Röder aus Wixhausen.

„Regionale Zeitungen sind besonders wichtig für die Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil. Nirgendwo sonst wird so ausführlich über das Vereinsleben vor Ort und interessante Persönlichkeiten aus der Umgebung berichtet“, fügen der SPD-Fraktionsvorsitzende, der auch und Vorsitzender der SPD Arheilgen ist, sowie der Stadtverordnete Heinrich Hausmann hinzu.

Und es ist nicht nur die Stadtteilzeitung an sich, es sind auch die Menschen, die dahinter stehen.  Sebastian Zils und Bernd Hassenzahl sind immer mit dabei, wenn es darum geht, sich für den Stadtteil zu engagieren und einzusetzen.