am rande...

Mitglied werden!

Newsletter

termine
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Zurück

Arheilger SPD regt zu Nachdenken und Diskussion über Zukunft des alten Feuerwehrgeländes an: Ideensammlung auf dem Arheilger Weihnachtsmarkt

04.12.2014

Ideensammlung auf dem Arheilger Weihnachtsmarkt

Wohnungen? Grünflächen? Oder doch etwas ganz anderes? Der Umzug der freiwilligen 
Feuerwehr in Arheilgen ist beschlossene Sache und die Planungen für das neue Gebäude am 
Ortsausgang in Richtung Wixhausen laufen auf Hochtouren. Dabei wurde einer Frage bislang 
sehr wenig Beachtung geschenkt: Was passiert eigentlich mit dem noch aktuellen Gelände 
der freiwilligen Feuerwehr im Zentrum Arheilgens? Diese Frage stellte die Arheilger SPD an 
ihrem Stand auf dem Arheilger Weihnachtsmarkt. Bei heißen Säften und Popcorn waren die 
Arheilgerinnen und Arheilger dazu eingeladen, ihre Ideen, Wünsche und Vorschläge für die 
zukünftige Nutzung des Geländes aufzuschreiben. Gesammelt wurde alles auf einer 
Stellwand mit Aufnahmen des Geländes.

Dabei gab es eine große Bandbreite an Anregungen: Während sich viele Befragte für die 
Errichtung bezahlbarer Wohnungen aussprachen, wünschten sich andere Grünflächen oder 
Spielmöglichkeiten für Kinder. Insbesondere Wohnraum für beispielsweise Familien oder 
Studenten und eine Erweiterung des Freizeitangebots für Kinder und Jugendliche fanden 
besonderen Zuspruch. So gab es vor allem von jüngeren Teilnehmern zum Teil kreative 
Vorschläge wie Kletterhalle, Fußball (Soccer-)halle oder Indoorspielplatz. Aber auch der 
Humor der Arheilger zeigte sich bei dieser Aktion an Vorschlägen mit einem leichten 
Augenzwinkern, wie der eines Arheilger ICE-Anschlusses oder einer „Oarhelljer“- Brauerei.

Für den Vorsitzenden der Arheilger SPD, Hanno Benz, war es wichtig das Thema überhaupt 
einmal auf den Plan zu rufen, da vor allem mit und in der Arheilger Bevölkerung die 
Nachnutzung des Geländes diskutiert werden müsse. „Deshalb wollten wir mit dieser Aktion 
einen lockeren Auftakt zu einer intensiven Diskussion dieser Frage starten. Die zentrale Lage 
und die großzügige Fläche des Geländes bieten viele Möglichkeiten. Wichtig ist aber, grade 
deshalb auch den Bedarf zu ermitteln – und den kennt keiner besser als die Arheilger selbst, 
so Benz am SPD-Stand.

Was tatsächlich mit dem Gelände passiert ist noch völlig offen. Eigentümer ist die Stadt, 
Überlegungen des Magistrats oder der Regierungsparteien zu dieser Frage gibt es noch 
keine.